Geld verdienen mit dem eigenen Online-Shop

Von einer selbstständigen Tätigkeit im Homeoffice träumt insgeheim doch fast jeder. Mittlerweile nutzen dafür immer mehr Menschen die Option einen eigenen Online-Shop zu eröffnen. Dies ist kaum verwunderlich, denn Verkaufen ist heutzutage einfacher denn je. Während es früher zunächst einmal nötig war, gleich zu Beginn viel Geld zu investieren, kann sich heute jeder mit kleinem Budget an einem Online Shop versuchen.

Warum es sich lohnt, einen eigenen Online-Shop zu eröffnen

Insbesondere die finanziellen Aspekte sprechen dafür, einen eigenen Online-Shop zu eröffnen und damit Geld zu verdienen. Auch früher haben viele Menschen von ihrem eigenen Geschäft geträumt. Doch nur wenige konnten ihre Ideen in die Tat umsetzen, denn vor dem großen Gewinn stand zunächst eine sehr große Investition. Zuerst musste dafür ein Ladenlokal angemietet werden. Dieses musste dann dementsprechend renoviert, eingerichtet und zuletzt natürlich auch mit komplett mit Waren ausgestattet werden. Dieser Prozess läuft heutzutage natürlich noch genauso ab, egal ob man ein Warengeschäft oder ein Restaurant eröffnen möchte. Die meisten Menschen sind jedoch nicht bereits dazu, diese Kosten auf sich zunehmen, zumal es auch in den Sternen steht, wie viel Gewinn der Laden letztendlich abwerfen wird. Vergleicht man die Kosten nun mit den Gebühren, welche ein Online-Shop kostet, so wird schnell klar, dass sich diese Investition lohnt. Selbst wenn der Online-Shop nicht auf Anhieb große Umsätze macht, so hat man hier kaum Geld verloren, weshalb sich der Versuch bei jedem lohnt. Doch nicht nur bei der Anmietung eines Lokals und der Einrichtung, sondern auch bei den Warenkosten hat man bei einem Online-Shop geringere Kosten und kann auf eine bessere Kalkulation zurückgreifen. Während ein Offline-Geschäft stets mit Produkten in mehrfacher Ausführung gefüllt sein muss, kann ein Online-Shop auch über weniger Bestand verfügen. Beispielsweise müssen Produkte nicht in vielfacher Ausführung vorhanden sein, sondern können bei mehreren Bestellungen nach oder eben speziell für eine Bestellung angefertigt werden. Wichtig ist hierbei nur, die Versandzeiten dementsprechend anzupassen. Wenn du also schon länger mit dem Gedanken spielst, einen eigenen Shop zu eröffnen oder dir die Idee gefällt, dann nutze deine Chance und starte den Versuch. Außer etwas Zeit und wenig Geld hast du dabei nichts zu verlieren.

LESEN  Gute Erfahrungen mit Jugl - Kostenlos Geld verdienen mit Jugl

Schritt für Schritt zum eigenen Online-Shop

Zu Beginn musst du dir natürlich überlegen, was genau du in deinem eigenen Online-Shop verkaufen möchtest. Besonders ratsam ist es, in einer spezifischen Nische unterwegs zu sein und eine bestimmte Zielgruppe anzusprechen. Inzwischen herrscht auf dem Online-Markt schließlich eine große Konkurrenz, weshalb es wichtig ist, sich abzuheben und aus der Masse herauszustechen. Biete im besten Fall also ein Produkt an, welches kein oder nur wenig andere Online-Shops in dieser Form anbieten. Wie es zum Beispiel mit selbst hergestellten Produkten? Dies können zum Beispiel individuell bedruckte T-Shirts, aber auch selbst hergestellte Kosmetikprodukte sein.

Hast du deine Nische gefunden, so gilt es im ersten Schritt eine passende Website für deinen Online-Shop aufzubauen. Diese sollte selbstverständlich zu deinen Produkten passen und attraktiv gestaltet sein. Für diesen Teil kannst du dir jedoch bei Anbietern wie shopify vs. woocommerce helfen lassen.

Danach musst du deinen Online-Shop natürlich bewerben und bekannt machen. Doch auch dies ist heutzutage über soziale Medien, wie z. B. Facebook oder Instagram einfacher denn je!

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments