Mache Deine Liebe zum Schreiben zum Beruf

Der Beruf des Journalisten war über viele Jahrzehnte hinweg ein exklusiver und von außen uneinnehmbarer Klub. Studium, Praktikum und umfangreiche, oft monatelange mühsame Recherchearbeit für Reportagen haben die Journalisten zu „Influencern“, wie man heute sagen würde, gemacht. Die internen Abläufe waren für Außenstehende nicht transparent, die Kommunikation zwischen Autor und Konsument eine strikte Einbahnstraße.

Das Netz hat alles verändert

Das Internet hat auch in dieser Branche alle Regeln auf den Kopf gestellt. Die Vernetzung der Welt hat Soziale Medien wie Instagram, Facebook und Twitter zu weltweit agierenden Unternehmen gemacht, die das Schreiben für jedermann attraktiv werden ließ. Heute kann jeder seine Fachkenntnis nutzen, um die eigene Sicht der Welt zu publizieren.

Das hat nicht nur die etablierten Medien weltweit in große Finanznot gebracht, sondern auch die Regeln des Business für alle Zeiten verändert. Heute ist die Arbeit von Journalisten vollständig transparent. Die Leser erwarten eine Zweiweg-Kommunikation und sind schnell zur Stelle, wenn sie der Meinung sind, dass ein Beitrag schlecht recherchiert oder gar unausgewogen verfasst wurde. Damit kämpfen Journalisten heute, auch wenn es, wie mit der Washington Post, Beispiele einer gelungenen Transformation in die heutige Zeit gibt.

Deine Chance erkennen und nutzen
Die schöne neue Medienwelt, oft kritisiert oder sogar gehasst, eröffnet allerdings auch große Chancen. Nie zuvor wurde so viel Content produziert und publiziert. Kein Verlag, ob ein reines Online-Medium oder eine klassische Zeitung, kann es sich noch leisten, aktuelle News mit großer Zeitverzögerung zu veröffentlichen. Damit haben viele Blogger ihre Chance kommen sehen und nutzen diese fleißig. So ist ein neues Berufsbild entstanden, das es in dieser Form, so wie beispielsweise einen Spieletester, zuvor nicht gab.

LESEN  Gute Erfahrungen mit Jugl - Kostenlos Geld verdienen mit Jugl

Sie sind es gewohnt ausschließlich online zu recherchieren, rasch treffsicher zu formulieren und sind gleichzeitig ihr eigener Lektor. Fachwissen macht sich in diesem Bereich bezahlt, denn es ersetzt das mühsame und zeitaufwendige Aneignen von fachlicher Kompetenz. Blogger erkennen interessante Themen sofort und können daraus einen für die Leser attraktiven Artikel zaubern. Mit diesen Fähigkeiten sind sie auch für die zahlreichen Online-Redaktionen ein begehrtes Zielobjekt geworden.  

Die eigene Kompetenz monetarisieren

Fußball ist in Deutschland ein Riesenthema. Es gibt kaum ein Medium, das um die wöchentlichen Highlights der Bundesliga herumkommt. Schließlich sind FC Bayern München Star Thomas Müller, Marco Reus und Leroy Sané längst Bestandteil der Popkultur geworden und beherrschen nicht nur die Sportseiten, sondern auch die Berichterstattung über die High Society des Landes. Wer sich für Fußball interessiert und gerne schreibt, kann sein Wissen zu Geld machen.

Nicht nur die großen Medien des Landes sind an Content interessiert, sondern auch jede Menge Blogs und Sportwetten-Anbieter. Diese füttern ihre Kunden mit täglichen News und benötigen jede Menge Hintergrundwissen für die redaktionelle Begleitung ihrer Angebote im hauseigenen Blog. Ein Schlagerspiel wie die Begegnung von Schalke04 gegeben RB Leipzig interessiert nicht nur die Fans aus beiden Lagern, sondern wirkt weiter darüber hinaus. Ein Heimsieg von Schalke ist derzeit wahrscheinlich, doch die Chancen von RB Leipzig sind auf Basis der Quoten durchaus intakt. Ein Spiel wie dieses bietet sich geradezu für eine Vorschau im Blog an. Dabei werden die Ausgangssituationen beider Teams, sowie die Siegchancen analysiert und erläutert.

Auf diese Weise erhalten die Wettfreunde alle Informationen, die sie vorab für die Einschätzung des Spiels benötigen. Damit können sie in weiterer Folge eine mit guten Fakten untermauerte Wette abschließen. Wer interessante und gut verständliche Artikel zum Thema Fußball in der deutschen Bundesliga schreiben kann, ist bei Sportwetten-Anbietern und Sport-Blogs immer gerne gesehen.

LESEN  Funktioniert das wirklich? Quassa und das Thema Geld verdienen

Diese Medien arbeiten oft gerne mit Glücksspiel-Webseiten zusammen. So finden sich im Online Casino von Betway viele verschiedene Möglichkeiten Texte über Casino-Angebote zu verfassen. Wer sich in der Materie auskennt und die englische Sprache gut beherrscht, könnte darüber hinaus auch noch seine Dienste als Übersetzer von fertigen Glücksspiel-Texten in englischer Sprache anbieten. In der Branche herrscht eine hohe Fluktuation, das sollten freiberufliche Autoren für sich nutzen. Hast Du erstmal einen „Fuß in der Tür“ des Kunden, ergeben sich fast automatisch weitere Aufträge in diesen Bereichen.

Ein weiteres Feld, das jede Menge Fachwissen erfordert, ist das Thema Kryptowährungen und Blockchain. Waren digitale Währungen vor einigen Jahren noch ein Nischenthema, so steht ihre Entwicklung mittlerweile in allen Medien auf der Tagesordnung. Mit ausschlaggebend dafür ist auch ihre technische Basis, die Blockchain. Diese ist drauf und dran in vielen Branchen umwälzende Neuerungen anzustoßen. Kein Wunder also, dass sich immer mehr Blogs und Webseiten mit dem Thema tagesaktuell beschäftigen. Wer sich in der Welt von Bitcoin, Ethereum und Ripple gut auskennt, kann jetzt seine Kompetenz nutzen. Die Leser interessieren sich nicht nur für die Kursentwicklung der verschiedenen Kryptowährungen, sondern auch für Blockchain-Innovationen, wie die sogenannten intelligenten Verträge. Im deutschsprachigen Raum existieren mittlerweile zahlreiche Webseiten, die sich mit dem Thema beschäftigen. Diese suchen immer Autoren für spannende Wirtschaftsthemen rund um Bitcoin und Co.

Referenzen sammeln und gezielt einsetzen

Sind die ersten Aufträge erst einmal erfolgreich abgeschlossen, kannst Du Deine Kontakte nutzen und diese gezielt für die Akquise neuer Aufträge einsetzen. Die Themenvielfalt für Blogger ist schier unendlich. Kommerzielle Webseiten suchen gute Autoren, die schnell und punktgenau interessante Artikel verfassen können. Als selbstständiger Blogger kannst Du Deine Interessensgebiete aufarbeiten und Dein Fachwissen kommerziell nutzen.

LESEN  Als freiberuflicher Übersetzer im Internet Geld verdienen

Am besten verfasst Du zum Start einige Probeartikel zu Themen, bei denen Du Dich zuhause fühlst. Diese schickst Du am besten proaktiv an einige Redaktionen, deren Publikationen Dich überzeugen. Ausdauer und Durchhaltevermögen sind natürlich auch hier gefragt, doch wer gute Artikel liefern kann, wird früher oder später sein Hobby zum Beruf machen können und mit seinen Beiträgen online gutes Geld verdienen können.

Mache Deine Liebe zum Schreiben zum Beruf
1 (20%) 2 votes
Click Here to Leave a Comment Below 0 comments