< Sofort Geld verdienen mit Rebuy

Sofort Geld verdienen mit Rebuy

Wenn Du deine ungenutzten Sachen schnell und ohne großen Aufwand loswerden willst, dann sind Flohmärkte und Co. ein absoluter Reinfall. Hier geht nämlich nicht nur sehr viel Zeit drauf, sondern es wird in manchen Fällen (zum Beispiel fürs Internet) auch eine ordentliche Artikelbeschreibung inklusive Bilder benötigt. Und genau das frisst die Zeit förmlich auf. Deutlich bequemer kannst Du bei reBuy verkaufen, denn das Portal kauft deine gebrauchten Produkte sofort an. Das heißt, es gibt kein Handeln um den besten Preis und es wird keine Beschreibung des Artikels benötigt. Der Ankaufspreis steht bereits von Anfang an fest, und das Geld wird innerhalb weniger Tage gutgeschrieben. Geld verdienen im Internet kann also sehr einfach sein.

Ist reBuy wirklich seriös?

Rrebuy Gründer

Die Frage, ob reBuy seriös ist, lässt sich eindeutig mit einem Ja beantworten. Es gibt nämlich nicht nur unzählige reBuy Erfahrungen im Internet, sondern es wurden auch seit der Gründung mehr als 100 Millionen Euro ausgezahlt. Außerdem kauft das Portal am Tag über 55.000 Artikel an. Ausschlaggebend sind aber nach wie vor die reBuy Erfahrungen, die eine seriöse Abwicklung eindeutig bestätigen.

Wie verdiene ich eigentlich Geld mit reBuy?

Hinter diesem Projekt steht ein Ankaufsportal, das auf den Ankauf gebrauchter Produkte spezialisiert ist. Du verdienst dein Geld also damit, indem Du reBuy deine gebrauchten Artikel zukommen lässt. Diese werden nach dem Eintreffen auf Gebrauchsspuren/Richtigkeit unter die Lupe genommen. Akzeptiert das Portal den Inhalt des Pakets, dann klingelt die Kasse und der Verkaufspreis gelangt wenig später auf dein Konto.

Welche Artikel akzeptiert reBuy?

Beliebt: Handys verkaufen auf rebuy.de

Das Portal hatte seinen Start 2004 und war damals ausschließlich ein Spiele-Tausch-Shop. Es gab somit nicht von Anfang an die Möglichkeit, seine alten Bücher und Co. zu verkaufen. Erst im Jahre 2009 wurde die Ankaufspalette ausgeweitet und sprang unter anderem auf Elektronikartikel über. Eine kleine Beispielliste der akzeptieren Geräte sieht wie folgt aus:

– Bücher
– CDs
– DVDs
– Smartphones
– Konsolen
– Notebooks
– Kameras

Im Prinzip sind alle wichtige Bereiche abgedeckt, denn es wird sogar Software angekauft. Dies kann beispielsweise ein Windows-Betriebssystem sein. Es ist nur wichtig, dass deine Artikel in einem guten Zustand und vollständig sind. Herausgerissene Seiten in einem Buch oder eine völlig zerkratze DVD werden demnach nicht akzeptiert.

So einfach findet ein Verkauf bei reBuy statt

Im ersten Schritt müssen alle Artikel auf der Website entweder per Stichwort oder per EAN/ISBN-Nummer gefunden werden. Es gibt in der Regel nur wenige Ausnahmen, die von reBuy nicht gefunden werden. Danach erscheint auch schon der Betrag, den das Portal für die Ware zahlen würde. Bist Du damit einverstanden, dann kann das Buch oder die DVD in den virtuellen Warenkorb gelegt werden. Dieses Verfahren wird bei allen Artikeln angewendet, sodass am Ende ein gefüllter Warenkorb entsteht. Wichtig: Während zum Beispiel bei Büchern keine näheren Angaben gemacht werden müssen, ist es bei Elektronikartikeln, beispielsweise einem Smartphone, anders. Hier ist es sehr wohl erforderlich, dass unter anderem die Funktionstüchtigkeit angegeben wird. Im nächsten Schritt steht der Versand an, der ab 10 Euro kostenlos ist (dank Versandaufkleber). Das Paket macht sich auf die Reise und kommt bei reBuy an. Dort steht eine Überprüfung an, die mit den eigenen Angaben verglichen wird. Gibt es keine Beanstandung, dann wird der Verkaufspreis freigeben und kommt bei Dir an. Der Verkauf ist unterm Strich ein Kinderspiel und erspart Dir viel Zeit und Nerven.

Die Zahlungsarten bei reBuy


Du hast als Verkäufer die Möglichkeit, Dir dein Geld auf ein Bankkonto überweisen zu lassen. Es muss lediglich innerhalb der Europäischen Union sein. Soll es schneller gehen, dann kann auch PayPal ausgewählt werden. Verkäufern mit Herz wird sogar angeboten, das Geld einem wohltätigen Zweck zu spenden.

Das zeichnet reBuy aus

Zu den Besonderheiten des Portals zählt ganz klar die Tatsache, dass auch ein gewerblicher Ankauf akzeptiert wird. Das bedeutet, dass beispielsweise Restposten oder Insolvenzware an reBuy verkauft werden kann. Außerdem sind auch Österreicher willkommen und können jederzeit einen Verkauf starten. Ein weiteres Highlight sind eine 21-tägige Rückgabemöglichkeit und eine Garantie von 18 Monaten. Du kaufst also in keinem Fall die Katze im Sack.

Noch schneller, noch besser – die App von reBuy

Rebuy Smatphone App

Wenn Du auf die Schnelle keinen PC zur Verfügung hast, dann nimm einfach dein Smartphone zur Hand. ReBuy bietet nämlich eine kostenlose App an, die für Android, Apple und Windows zur Verfügung steht. Grundsätzlich arbeitet das Programm gleich wie die Website, hat jedoch ein Ass im Ärmel. So greift die App auf die integrierte Kamera zurück und kann so Bücher und Co. in nur wenigen Sekunden einscannen. Zwar wird auch die manuelle Eingabe per Nummer angeboten, deutlich schneller und bequemer ist aber das Scannen. Das Programm steht im jeweiligen Store zum Download bereit und wird regelmäßig mit Updates versorgt.

Das Fazit zu reBuy

Willst Du ohne großen Aufwand online Geld verdienen, dann ist reBuy eine sehr interessante Adresse. Hier wird nämlich ausschließlich mit Festpreisen gearbeitet und der Versand ist ab 10 Euro kostenlos. Selbst der DHL-Abhol-Service kann bei Bedarf in Anspruch genommen werden. Die Entscheidung, ob auf reBuy oder Ebay verkauft werden soll, richtet sich letztendlich nach Dir. ReBuy ist schnell und sicher, während Ebay Geduld und eine detaillierte Artikelbeschreibung erfordert. Einen Blick ist reBuy allemal wert.

Sofort Geld verdienen mit Rebuy
2.6 (52%) 5 votes
Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: